Browsing Tag

Kaufnebenkosten

Immobilien-News

Maklerprovision wird halbiert: Bundestag beschließt Gesetzesänderung

15. Mai 2020
Maklerprovision

Die Kaufnebenkosten beim Erwerb einer Immobilien waren bislang eine extreme Belastung für viele Verbraucher. Die Kosten für den Makler und die Grunderwerbssteuer haben die Ausgaben zusätzlich erhöht. Der Bundestag hat nun eine Entlastung der Immobilienkäufer beschlossen. Zukünftig soll die Maklerprovision zwischen Käufer und Verkäufer geteilt werden.

Die Maklerprovision war der Politik und Verbraucherschützern hierzulande in der einstigen Verfassung ein Dorn im Auge, schließlich gab es einerseits unheitliche Regelungen je nach Bundesland und andererseits lagen die Kosten zwischen 3,57 und 7,14 Prozent des Kaufpreises. Angesichts der steigenden Preise für Immobilien konnten bei Kaufnebenkosten schnell einmal 20.000 Euro zusätzlich aufgeschlagen werden. Continue Reading